Musterobstwiese - Rund ums ObstDiaschau

Es lebe die Vielfalt!
Willkommen auf der Musterobstwiese der Biologischen Station Haus Bürgel! Hier können sie über 30 Obstsorten kennen lernen und einiges über den Obstbau erfahren. In Deutschland existieren über 1000 Obstsorten, die sich in Geschmack, Verwendung, Lagerfähigkeit und Wuchseigenschaften stark unterscheiden. Die Auswahl im Supermarkt ist jedoch gering. Die Fülle der Obstsorten findet sich nur noch auf den alten Obstwiesen. Die Biologische Station setzt sich für den Erhalt der Obstwiesen in der Region ein. So hat die Vielfalt eine Chance!
Auenblicke MusterobstwiesenAuenblicke MusterobstwiesenAuenblicke Musterobstwiesen
Jeder Aufgabe gewachsen
Bei Obstbäumen gibt es verschieden hohe Wuchsformen: Spindelbusch, Buschbaum, Halb-stamm und Hochstamm. Näheres dazu erläutern Infotafeln an einzelnen Beispielbäumen. Auf den Streuobstwiesen in der Urdenbacher Kämpe wachsen vor allem die traditionellen Hochstammobstbäume. Sie haben eine hohe Lebenserwartung von bis zu 150 Jahren und können bis zu 300 Kilogramm Obst pro Ernte tragen. Alte Hochstammbäume haben zudem eine wichtige ökologische Funktion und schmücken unsere Landschaft.

Für neugierige Genießer
Die Biologische Station möchte das vielfältige Wissen, aber auch den Genuss mit Ihnen teilen: Dafür gibt es je nach Ernte im Herbst Verkaufstage, an denen Sie viele schmackhafte Sorten erwerben können. Aber bitte pflücken Sie auf den Wiesen in der Urdenbacher Kämpe kein Obst, Fallobst darf jedoch gerne gesammelt werden! Bei Ernteaktionen, Schnitt- und Sortenkursen sowie Obstwanderungen der Biologischen Station können Sie selbst aktiv und zum "Obstexperten" werden.
Suche:
Auenblicke Auenkarte
Vogelstimmen
Diaschau Musterobstwiesen
AuenErlebnisBegleiter
Auen-Media
Gefördert durch
Aueneblicke Förderer EU
Auenblicke Förderer NRW Ministerium